Leitstelle H2.NRW

Die Wasserstoffleitstelle H2.NRW des Landes Nordrhein-Westfalen ist die zentrale Anlaufstelle für alle Themen im Bereich der Wasserstoffwirtschaft.

Wasserstoff ist einer der Schlüssel zur klimaneutralen Zukunft. Er lässt sich mit Strom aus Erneuerbaren Energien erzeugen, speichern und sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt vielfältig sowohl in der Energiewirtschaft als auch in der Industrie und in der Mobilität einsetzen. 

Nordrhein-Westfalen will Vorreiter einer grünen Wasserstoffwirtschaft sein und hat hierfür eine in vielerlei Hinsicht ausgezeichnete Ausgangslage. Einige der wichtigen Standortvorteile sind die großen Bedarfe in der Industrie, eine leicht umstellbare Erdgasinfrastruktur, die Nähe zu wichtigen Importhubs an der Nordsee, der ebenso starke wie innovative Anlagenbau und die exzellente Forschung. 

Um den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft zu beschleunigen, ist die Leitstelle H2.NRW die zentrale Anlaufstelle für Fragen und Unterstützungsbedarfe rund um das Thema Wasserstoff in Nordrhein-Westfalen. Sie richtet sich an alle Akteure der Wasserstoffwirtschaft, zum Beispiel Unternehmen, Kommunen, Infrastrukturbetreiber, Mobilitätsanbieter und Wasserstoffproduzenten.

In Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie (MWIKE) unterstützen die H2.NRW-Fachexpert:innen von NRW.Energy4Climate die Akteure bei der Suche nach passenden Fördermöglichkeiten, bei Projektinitiierungen sowie bei der Vernetzung und dem Transfer von Wissen. 

Die Leitstelle informiert auch zu neuen Entwicklungen, Projekten, Veranstaltungen und Initiativen.  Außerdem werden Praxisbeispiele, Publikationen und Hintergrundinformationen zur Verfügung gestellt, um die Umsetzung eigener Vorhaben zu erleichtern. 

Hier finden Sie alle Ansprechpartner:innen der Wasserstoffleitstelle H2.NRW

Portrait des Projektmanagers Industrie und Produktion Dr. Stefan Herrig vor einer großen Glasfront.

Dr. Stefan Herrig

Koordination H2.NRW / H2 in der Industrie

E-Mail senden

Sophie Pathe

Koordination H2.NRW / H2 in der Industrie

E-Mail senden

Estelle Albering

H2 in der Energiewirtschaft /

H2-Infrastruktur

E-Mail senden

Akram El-Bahay

H2 in der Energiewirtschaft

E-Mail senden

Verena Falb

Internationale H2-Kooperationen & Importe

E-Mail senden

Stefan Garche

H2-Mobilität

E-Mail senden
Portrait der Projektmanagerin Industrie und Produktion Barbro Roensch-Hasselhorn vor einer großen Glasfront.

Barbro Rönsch-Hasselhorn

Förderung von H2-Projekten

E-Mail senden

Robin Hühne

H2 in der Industrie /

H2-Aktivitäten im Rheinischen Revier

E-Mail senden

Jan-Bernd Kruse

H2 in der Energiewirtschaft / H2-Infrastruktur

E-Mail senden

Elisa Kügler

H2 in der Industrie /

H2-Aktivitäten im Rheinischen Revier

E-Mail senden

Nicolas Piron

H2 in der Energiewirtschaft / H2-Infrastruktur

E-Mail senden

Dr. Nico Schneider

H2-Maschinen- und Anlagenbau

E-Mail senden

Dr. Christian Scholz

H2 in der Industrie /

H2-Infrastruktur

E-Mail senden

Magdalena Sprengel

Internationale H2-Kooperationen & Importe

E-Mail senden

Allgemeine Anfragen

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Sie können uns jederzeit per E-Mail erreichen, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Aktuelle News

H2-News: Marktabfrage zur integrierten Netzplanung

09. Feb. 2024

Land fördert Hochlauf der grünen Wasserstoffwirtschaft in Hamm und Lichtenau

07. Feb. 2024

Förderung innovativer, sauberer Wasserstofftechnologien

25. Jan. 2024

Landesregierung richtet Leitstelle H2.NRW für die Wasserstoffwirtschaft ein

16. Jan. 2024

Förderungen

Das Online-Tool Förder.Navi gibt Ihnen Auskunft über aktuelle Förderprogramme zum Thema Wasserstoff und anderen Themen aus dem Bereich Erneuerbare Energien. Mit der Zielgruppen- und Themenfilterung können Sie Ihre Suche verfeinern. Für weitere Informationen zu nationalen Förderangeboten empfehlen wir Ihnen die Lotsenstelle des Bundes und zu europäischen Programmen den Hydrogen Public Funding Compass der EU.

 

Hier werden Sie zum Online-Tool weitergeleitet.
Hier werden Sie zum Online-Angebot weitergeleitet.
Hier kommen Sie zu den europäischen Förderangeboten.

Wissenswertes zu Wasserstoff

Wasserstoff – Ein Schlüssel zur Klimaneutralität

Farben und Herstellung von Wasserstoff

Infrastuktur für Wasserstoff

Anwendungsgebiete von Wasserstoff

Internationale Kooperationen für Wasserstoff und seine Folgeprodukte

Wasserstoff als Chance für den Strukturwandel im Rheinischen Revier

Wasserstoff-Publikationen

In den ausgewählten Publikationen finden Sie tiefergehende Informationen zum Thema Wasserstoff:

Treibhausgasneutralität in Deutschland bis 2045
Das Szenario beschreibt einen möglichen Entwicklungspfad zur Klimaneutralität Deutschlands bis 2045.
Factsheet: Wasserstoffkavernenspeicher
Das Factsheet liefert Informationen, wie Salzkavernen als Wasserstoffspeicher genutzt werden können.
Realisierung von Wasserstoffimporten gemäß NWS 2030
Bewertung der Realisierbarkeit von Wasserstoffimporten gemäß der Nationalen Wasserstoffstrategie.
German Policy Framework for Industry
Wie unterstützen politische Maßnahmen, die Entwicklung von grünem Wasserstoff für die Defossilisierung der Industrie?
Wasserstoffwirtschaft: den Einstieg schaffen
Eine Analyse der Herausforderungen und eine Zusammenfassung der Fortschritte zum Einstieg in eine Wasserstoffwirtschaft.
Wasserstoff-Roadmap Nordrhein Westfahlen
Die Wasserstoff-Roadmap zeigt die Ziele und den Weg zum erfolgreichen Markthochlauf in NRW.
Factsheet: Grüner Wasserstoff
Bestandsaufnahme regulatorischer und infrastruktureller Rahmenbedingungen für die industrielle Transformation in NRW.
Diskussionspapier Wasserstoff
IN4climate.NRW Diskussionspapier zur Rolle von Wasserstoff.
Grüner Wasserstoff, das dritte Standbein der Energiewende?
Wasserstoff als Endenergieträger & Feedstock für die Herstellung von synth. Kraftstoffen und chem. Grundstoffen.

Aktuelle Events

23.APR.2024

Abschlussveranstaltung der Veranstaltungsreihe zur UBA-Studie CO₂-neutrale Prozesswärmeerzeugung

...
13.MAI.2024

World Hydrogen Summit 2024

 
15.JUN.2024

WOCHE DES WASSERSTOFFS

 
18.JUN.2024

2. HYDROVERSE CONVENTION

Wasserstoff-Praxisbeispiele

NRW.Energy4Climate präsentiert ausgewählte Wasserstoffprojekte aus Nordrhein-Westfalen, die die Transformation in Richtung Klimaneutralität ermöglichen. Hier erhalten Sie einen Überblick über herausragende Projekte im Bereich Wasserstoff, die Akteure aus verschiedensten Branchen bereits heute umsetzen.

RH2INE

Die Initiative RH2INE unterstützt eine grenzüberschreitende Wasserstoff-Infrastruktur entlang des Rhein-Alpen Korridors für einen klimaneutralen Güterverkehr, mit Strahlwirkung auf ganz Europa. Sie entwickelt die notwendigen Rahmenbedingungen und die Infrastruktur für den Einsatz von Wasserstoff im Binnenverkehr, z. B. in der Binnenschifffahrt, in Häfen mit dem zugehörigen Güterverkehr und auf der letzten Meile.

 

HyPerformer Rhein-Ruhr

Im Projekt „HyPerformer Rhein-Ruhr“ werden Elektrolyseure und Tankstellen für Wasserstoff an zentralen Standorten und wichtigen Strecken für den Bus- und Schwerlastverkehr in der Rhein-Ruhr-Region errichtet und betrieben.

 
Projektteam von Refhyne Shell beim Spatenstich für die PEM-Wasserstoff-Elektrolyseanlage

REFHYNE

Im Projekt REFHYNE entstand eine PEM-Wasserstoff-Elektrolyseanlage auf dem Gelände der Shell Rheinland Raffinerie in Wesseling.

 
Nachtaufnahme der bp Raffinerie Gelsenkirchen, in der bald grüner Wasserstoff eingesetzt werden soll

GET H2 Nukleus

Mit dem Projekt GET H2 Nukleus planen die Unternehmen bp, Evonik, Nowega, OGE und RWE Generation den Aufbau einer ersten öffentlich zugänglichen Wasserstoffinfrastruktur für klimafreundlich hergestellten grünen Wasserstoff in Deutschland.

 
Einblick in das Stahlwerk, wo Carbon2Chem die Emissionen in wertvolle Chemikalien umwandelt.

Carbon2Chem

Um die CO2-Emissionen bei der Stahlproduktion zu reduzieren, arbeitet thyssenkrupp im Forschungsprojekt „Carbon2Chem“ mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie an einer stofflichen Nutzung von Hüttengasen. Als Rohstoff für Chemikalien können die Prozessgase aus dem Hochofen beispielsweise für die Produktion von Kraftstoffen, Kunststoffen und Düngemitteln genutzt werden.

 
Flammenbild Hochtemperaturofen

HyGlass

Im Projekt „HyGlass“ untersuchen der Bundesverband Glasindustrie und das Gas- und Wärmeinstitut in Essen die Frage, wie sich Wasserstoff in der Glasindustrie optimal nutzen lässt.

 

Projekt Westmünsterland

Im Kreis Borken soll Stück für Stück ein kreisweites Wasserstoffnetz entstehen. Ziel ist die Versorgung der lokalen Industrie mit CO2-frei erzeugtem Wasserstoff über das Transportnetz sowie die Einspeisung von im Westmünsterland erzeugtem grünen Wasserstoff.

 
Foto eines Rohres zur Wasserstoffzuleitung an der bestehenden Anlage

Wasserstoff statt Kohlenstoff by thyssenkrupp Steel

thyssenkrupp Steel hat einen weltweit bislang einmaligen Versuch gestartet: Am Hochofen wird Kohlenstaub durch Wasserstoff ersetzt. Die erste Phase der Versuche am "Hochofen 9" in Duisburg wurde erfolgreich abgeschlossen